Februar 14, 2019

Ehemaliger syrischer Geheimdienstmitarbeiter in Zweibrücken verhaftet

In Zweibrücken wurde am Dienstag ein ehemaliger syrischer Geheimdienstmitarbeiter festgenommen. Dem Mann werden Gräueltaten in den Foltergefängnissen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad vorgeworfen. Der 52 Jährige Anwar R. habe in Damaskus eine sogenannte Ermittlungsabteilung mit einem angeschlossenen Gefängnis geleitet. Dort mussten die Gefangenen so Generalbundesanwalt brutale und massive Folter über sich ergehen lassen. Ein weiterer syrischer Staatsangehöriger wurde am selben Tag in Berlin festgenommen. Auch ihm werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen. Die beiden Männer wurden gestern und am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser hat Ihnen die Haftbefehle eröffnet und beide in Untersuchungshaft geschickt.