März 26, 2020

250 Atemschutzartikel für DiakonieZentrum Pirmasens

Das DiakonieZentrum Pirmasens hat nach einem Aufruf bislang 250 Atemschutzartikel erhalten. Laut DiakonieZentrum haben sie am vergangenen Freitag einen Facebook-Aufruf gestartet um lange Lieferzeiten für Mundschutzartikel zu überbrücken. Die Geschäftsbereichsleitung Zentrale Dienste, Stefanie Eyrisch hat in dem Aufruf um selbstgenähte Mundschutzartikel gebeten. Bisher wurden 150 selbstgenähte Masken und 100 weitere aus Beständen regionaler Unternehmen zur Verfügung gestellt. Stefanie Eyrisch betont, dass auch vermeintlich branchenfremde Artikel, wie Schutzbrillen und Gesichtsschutz mit Visieren, in dieser Zeit für den Schutz der Pflegekräfte hilfreich seien.