Juli 31, 2020

22-Jähriger in Zweibrücken mit Langwaffe bedroht

In Zweibrücken ist am vergangenen Mittwoch ein Streit eskaliert. Nach Angaben der Polizei meldete sich ein 22-Jähriger bei den Beamten, weil er bei einem Streit mit einem 31-Jährigen mit einer Langwaffe bedroht wurde. Zudem sei der Mann von dem 31-Jährigen geschlagen worden. Bei der im Anschluss durchgeführten Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen konnte die beschriebene Langwaffe sichergestellt werden. Dabei handelte es sich um einen funktionsfähigen Karabiner aus dem 2. Weltkrieg. Gegen den 31-Jährigen wurde nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung, Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.